Stromanbieterwechsel

Die Strompreise bestehen grundsätzlich aus zwei Teilen: dem Stromtarif und dem staatlich regulierten Teil (Umlagen und Netzentgelte). Auf den vom Staat festgelegten Preisbestandteil hat ein Haushalt keinen Einfluss. Ein Stromanbieterwechsel kann sich jedoch trotzdem lohnen, da die Preisunterschiede beim Stromtarif groß sein können. Durch den Abschluss eines günstigeren Stromtarifs lassen sich mehrere Hundert Euro pro Jahr sparen.

Ein Stromanbieterwechsel ist ganz unkompliziert, Verbraucher müssen nur ein einziges Formular ausfüllen. Um den Rest kümmert sich der neue Stromanbieter.

Auch aus gesamtwirtschaftlicher Sicht macht ein Stromanbieterwechsel Sinn. Insbesondere dann, wenn von den vier großen Stromunternehmen E.ON, RWE, Vattenfall und EnBW zu einem unabhängigen Stromanbieter gewechselt wird. So steigt der Wettbewerb auf dem Strommarkt, was langfristig zu günstigeren Preisen führt.

Am einfachsten findet man den günstigsten Stromanbieter über ein Vergleichsportal im Internet. Um dieses nutzen zu können, benötigt man nur die Postleitzahl und den eigenen Jahresverbrauch. Beim Preisvergleich sollte aber nicht nur auf die Jahreskosten geachtet, sondern auch Vertragslaufzeiten, Kündigungsfristen und vor allem Preisgarantien berücksichtigt werden. Auch günstige Tarife können bei langer Vertragslaufzeit teuer werden, da der Strommarkt sehr dynamisch ist und die Preise sich rasch ändern können. Eine Preisgarantie kann daher von Vorteil sein. Sie garantiert einen bestimmten Preis, auch wenn während der Laufzeit die Preise erhöht werden. Bei einigen Anbietern gibt es "Strompakete": Man erhält eine bestimmte Anzahl an Kilowattstunden zu einem festen Preis, den man oft im Voraus bezahlt. Wer genau so viele Kilowattstunden verbraucht, kann damit recht günstig fahren. Über das Paket hinaus verbrauchte Kilowattstunden werden separat (am Jahresende) bezahlt und sind dann in der Regel teurer. Wer weniger verbraucht als angegeben, bekommt jedoch die Differenz nicht zurückerstattet. Wer zu einem solchen Stromanbieter wechseln möchte, sollte seinen Stromverbrauch genau einschätzen können.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass Du bei Deinem jetzigen Anbieter Deinen Tarif überprüfst und diesen mit anderen von diesem Anbieter vergleichst. Oft findest Du auch hier eine günstigere Variante, wie zum Beispiel den Online Tarif (Abschluss über das Internet). In vielen Fällen wird der Anbieter Dir entgegen kommen, da er Dich als Kunde nicht gerne verliert.

Unsere Empfehlung

Mit dem Vergleichsportal Verivox kannst Du ganz einfach verschiedene Anbieter vergleichen und den für dich besten Tarif auswählen.

Hier gehts zum Strom-Vergleich.